Projekt Beschreibung

Viel am Bildschirm?

DIE GAMING-BRILLE.

Nein – wir meinen hier nicht die Virtual-Reality- oder 3D-Brille, mit der man in künstliche Welten abtauchen kann. Es geht um den Schutz Ihrer Augen vor Reizung und Trockenheit angesichts der immer längeren Zeiten am Bildschirm. Denn ob Computerspiel oder Bildschirmarbeit, ob Fernseher, Smartphone oder Tablet: Alle Monitore strahlen blaues Licht ab – man spricht schon von „Blue Hazard“, der blauen Gefahr. Das ist vor allem dann problematisch und sorgt für Unschärfe, wenn das Auge diesem blauen Licht sehr lange ausgesetzt ist – und das ist bei Computer & Co. ja nicht gerade selten… 
Darüber hinaus kennt jeder, der eine Lesebrille trägt, das folgende Problem: Wirklich scharf erscheinen nur die Gegenstände, die man direkt vor Augen hat – alles, was etwas weiter entfernt ist, verschwimmt. Wer bereits eine Gleitsichtbrille hat, klagt oft darüber, dass das Sehfeld für den Monitor in der Schärfe sehr begrenzt ist und sich schnell auch Schmerzen in Nacken und Halswirbeln bemerkbar machen. Die Lösung: Degressive Gläser. Sie ermöglichen scharfes Sehen im Nahbereich und mittleren Entfernungen bis ca. 1,5 m. Die ergonomische Anordnung der Sehbereiche erlauben Ihnen, entspannt am Schreibtisch zu arbeiten.

Viel am Bildschirm?

DIE GAMING-BRILLE.

Nein – wir meinen hier nicht die Virtual-Reality- oder 3D-Brille, mit der man in künstliche Welten abtauchen kann. Es geht um den Schutz Ihrer Augen vor Reizung und Trockenheit angesichts der immer längeren Zeiten am Bildschirm. Denn ob Computerspiel oder Bildschirmarbeit, ob Fernseher, Smartphone oder Tablet: Alle Monitore strahlen blaues Licht ab – man spricht schon von „Blue Hazard“, der blauen Gefahr. Das ist vor allem dann problematisch und sorgt für Unschärfe, wenn das Auge diesem blauen Licht sehr lange ausgesetzt ist – und das ist bei Computer & Co. ja nicht gerade selten… 
Darüber hinaus kennt jeder, der eine Lesebrille trägt, das folgende Problem: Wirklich scharf erscheinen nur die Gegenstände, die man direkt vor Augen hat – alles, was etwas weiter entfernt ist, verschwimmt. Wer bereits eine Gleitsichtbrille hat, klagt oft darüber, dass das Sehfeld für den Monitor in der Schärfe sehr begrenzt ist und sich schnell auch Schmerzen in Nacken und Halswirbeln bemerkbar machen. Die Lösung: Degressive Gläser. Sie ermöglichen scharfes Sehen im Nahbereich und mittleren Entfernungen bis ca. 1,5 m. Die ergonomische Anordnung der Sehbereiche erlauben Ihnen, entspannt am Schreibtisch zu arbeiten.

Computerbrillen für Kinder
Bildschirmbrillen